5 Tipps für sicheres Weihnachtsshopping im Netz

Der Weihnachtscountdown hat begonnen. Und wegen Corona werden in diesem Jahr wohl noch mehr Schenker ihre Präsente online bestellen. Wer die folgenden Regeln beachtet, schützt sich nicht nur vor dem Virus, sondern auch vor Betrügern.

Klicken Sie auf die Grafik für Vollbild-Ansicht

Erste Hilfe im Betrugsfall

Laufen die Online-Shopping-Aktivitäten in der Adventszeit auf vollen Touren, sollte man in jedem Fall sein Konto gut im Auge behalten. Wer dabei Abbuchungen von einem Shop entdeckt, die er nicht zuordnen kann, kontaktiert umgehend seine Bank, um die unberechtigte Lastschrift zurückzuholen. Anschließend kontaktiert er am besten auch den Shopbetreiber über den Vorgang und ändert dort zugleich sein Passwort.


Interessante Links

Weitere Beiträge zum Thema Sicherheit

Hier finden Sie unsere alle Blog-Beiträge zum Thema “Sicherheit”.


Online bezahlen mit paydirekt

paydirekt. Online-Einkäufe einfach und sicher? Dabei würden Sie am liebsten auf Ihre gewohnte Bankverbindung zugreifen? Willkommen bei paydirekt!


Vorsicht vor Kartendieben

Vorsicht vor Kartendieben

Über 130 Millionen Giro- und Kreditkarten sind in Deutschland schätzungsweise in Gebrauch: Giro- und Kreditkarten. Dabei verfügen die Inhaber von Zahlungskarten deutscher Banken im internationalen Vergleich über eine hohe Bonität. Das wissen auch Diebe, die es daher auf das Plastikgeld abgesehen haben.

>Weiterlesen

Angeberwissen Finanzfakten #8 – Geld im Spiel

Wer regelmäßig die Miete für Schlossallee oder Parkstraße aufbringen musste, hat es vielleicht schon geahnt. Die Nachfrage nach Monopoly-Spielgeld ist enorm. Von den bunten Scheinen werden weltweit pro Jahr sogar mehr gedruckt als echtes Geld. Damit ist das Spielgeld sogar die am meisten verbreitete Währung neben dem US-Dollar.

PSD Hilfsmission 2020 – Rückblick mit Bildern

Die schlimme Corona-Pandemie bringt Menschen, Unternehmen und auch Vereine an ihre persönlichen und finanziellen Grenzen. Besonders kleinere Vereine sind betroffen. Sie müssen Ihre Tätigkeiten einstellen, Veranstaltungen absagen und haben nun einen besonderen finanziellen Aufwand zu bewältigen. Viele Projekte bleiben deshalb auf der Strecke. Wir wollten helfen und konnten in den letzten Monaten zumindest ein bisschen Hoffnung und finanzielle Entlastung schenken.

>Weiterlesen

PSD Kundenumfrage: Ihre Meinung ist uns wichtig

Fühlen Sie sich bei uns wohl? Können wir Ihre Erwartungen erfüllen? Und können wir im direkten Vergleich mit anderen Banken eigentlich mithalten?

Die wichtigsten Fragen von Kunden können nur die Kunden selbst beantworten. Deswegen führen wir bereits seit 2003 regelmäßige Befragungen durch, um zu erfahren, wie Sie uns und unsere Produkte bewerten.

>Weiterlesen

4.000 Euro für den SSV Anhausen

4.000 Euro für den SSV Anhausen
Wir durften der Fussballabteilung des SSV Anhausen 4.000 Euro spenden. Dafür wurden sechs kippsichere Kleindfeldtore angeschafft, um die alten Tore abzulösen und die Sicherheit auf den Fussballplätzen zu erhöhen. Wir wünschen viel Spaß damit und freuen uns, dass wir helfen konnten.

Fotoshooting 2020

Banker müssen vor allem zwei Dinge können: Mit Zahlen jonglieren und ihre Kunden in finanziellen Fragen beraten. Dass unsere Führungskräfte aber auch noch eine verdammt gute Figur vor der Kamera machen, haben sie beim großen PSD Fotoshooting mit viel Körpereinsatz gezeigt. Wir sagen nur: „Drama Baby, Drama!“.

>Weiterlesen

Mit dem Klapprad in den Ruhestand – Thomas Hausfeld sagt “Tschüss”

Mit dem Klapprad in den Ruhestand – Thomas Hausfeld sagt "Tschüss"
Als Thomas Hausfeld (63) vor über 17 Jahren das erste Mal den Sitz der PSD Bank München betrat, hätte er niemals gedacht, dass er in Bayern einmal das regionale Genossenschaftsbanking revolutionieren würde. Damals sah sich der junge Vorstand aus Hannover starren Hierarchien und einer veralteten Unternehmenskultur gegenüber. Ob die Mitarbeiter die Strukturen aufbrechen konnten, wie man sozialen Kapitalismus fördern kann und was es mit dem Klapprad in seinem Büro auf sich hat, haben wir Thomas Hausfeld an seinem letzten Tag als PSD Bank-Vorstandssprecher gefragt. >Weiterlesen